Doppelt gut

Pipe-Seal-Tec

Doppelt gut

Pipe-Seal-Tec auf dem 6. Reparaturtag und 15. Schlauchlinertag

Zwei Tage lang stand die Mainzer Rheingoldhalle ganz im Zeichen von Schlauchlining und der Reparatur von Abwasserversorgungssystemen. Anhand von Vorträgen, begleitender Fachausstellung, Firmenvorführungen und moderierten Außenvorführungen konnten sich Auftraggeber, Planer, Netzbetreiber und Anwender auf dem 6. Deutschen Reparaturtag und 15. Deutschen Schlauchlinertag über aktuelle technische, wirtschaftliche und politische Entwicklungen informieren. Mit dabei die Pipe-Seal-Tec GmbH & Co. KG, die sowohl Aussteller als auch Sponsor der Gemeinschaftsveranstaltung war. „Da wir Reparatursysteme entwickeln und vertreiben, ist die Unterstützung einer eigens dafür konzipierten Veranstaltung für uns selbstverständlich“, so Martin Cygiel, Geschäftsführer von Pipe-Seal-Tec.

Gut geschult, sicher saniert

Der Spezialist für die Entwicklung, Produktion und den Vertrieb von Rohrinnendichtungssystemen präsentierte sein gesamtes Produktportfolio mit den Systemen Pipe-Seal und RedEx® für die grabenlose Rohrsanierung sowie sein Schulungs- und Supportkonzept für die Anwenderfirmen. Allein im Bereich Schlauchlining zeigte das Unternehmen sechs Optionen zur Lineranbindung an das Altrohr, sowohl in begehbaren als auch nicht begehbaren Rohrleitungen von DN 150 bis DN 6000, unabhängig vom Material des Altrohres und den Eigenschaften des eingesetzten Liners.

Informationsaustausch in zwei Richtungen

Angesichts des großen Besucherinteresses und der positiven Resonanz zieht Cygiel eine positive Bilanz: „Die Veranstaltung ist eine ausgewogene Mischung aus theoretischen Vorträgen, praktischen Vorführungen und fachlichem Austausch mit den Besuchern, aber auch mit anderen Herstellern über praxisnahe Entwicklungen.“ An dem fachlichen Informationsaustausch in beide Richtungen ist dem Geschäftsführer von Pipe-Seal-Tec besonders gelegen: „Einerseits haben wir sicherlich die Chance, uns und unsere Lösungen einem fachkundigen Publikum zu präsentieren. Andererseits ist das eine ideale Gelegenheit, die Bedürfnisse des Marktes und Anregungen von Anwendern, Planern und potenziellen Auftraggebern aufzunehmen, die wir in die Weiterentwicklung unserer Lösungen einbeziehen können.“

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.