Alle Richtlinien erfüllt

Gebr. Fasel Betonwerk GmbH

Alle Richtlinien erfüllt

Transportable Absturzsicherung von Fasel

Abstürze von höher gelegenen Arbeitsplätzen bilden nach wie vor einen Schwerpunkt im Arbeitsunfallgeschehen und enden oftmals tödlich oder mit schwersten Verletzungen. Dementsprechend häufig werden solche unzureichend gesicherten Arbeitsbereiche immer wieder von Organisationen wie der BG BAU – Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft bemängelt. So auch auf dem Betriebsgelände der Gebr. Fasel Betonwerk GmbH in Nisterau, wo im Rahmen einer Betriebsbegehung insbesondere die Sicherheit auf den Rampen vor der Produktionshalle als gefährlich eingestuft wurde. „Insbesondere der Hintergrund, dass auf dem Markt kaum mobile Systeme angeboten werden, die allen Anforderungen gerecht werden, gab den Ausschlag, dass wir kurzerhand eine eigene Lösung entwickelt haben“, erklärt Fabian Fasel, Geschäftsführung Gebr. Fasel Betonwerk GmbH. Die neue Absturzsicherung von Fasel besteht aus einem Stahlbetonbalken mit den Abmessungen 3,00 m x 0,40 m x 0,30 m. Der Balken, der mit Aussparungen für eine Staplergabel produziert wird, wiegt rund 800 kg und ist damit auch mit leichtem Baugerät gut verfahrbar. Die Absturzsicherung ist mit einem steckbaren Geländer mit Kniestrebe ausgestattet, das wahlweise aus lackiertem Stahl oder in Edelstahl bestellt werden kann. Laut Fabian Fasel wird die neue mobile Absturzsicherung, die mit den nach der BG BAU-Richtlinie am Geländer geforderten Kräften belastbar ist, zurzeit auftragsbezogen gefertigt und soll ab August ab Lager verfügbar sein.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.