So individuell war selten

Funke Kunststoffe

So individuell war selten

Funke Kunststoffschacht DN 1000

Der Funke Kunststoffschacht DN 1000 besteht aus einem Profilrohr, das über einen Schachtboden mit verschiedenen Gerinneformen verfügt. In der Standardausführung ist er mit einem Durchgangsgerinne in Nennweiten von DN/OD 160, 200, 315, 400 oder 500 ausgestattet. Variomuffen oder angeformte Spitzenden sorgen für flexible Anschlussmöglichkeiten an den Zu- und Abläufen. Weitere Gerinneformen sind vom Kunden ebenso individuell gestaltbar wie Form und Lage von Abwinkelungen sowie Zu- und Abläufen oder die Abmessungen des Steigrohres, das in unterschiedlichen Bauhöhen monolithisch gefertigt wird. Die Rohrinnenseite ist glatt, die profilierte Außenseite wirkt bei fachgerechter Verdichtung einem Auftrieb des Schachtes entgegen. Auf Wunsch wird das Steigrohr ab Werk bereits mit einer entsprechenden Edelstahlleiter (V2A 1.4301, z. B. System Hailo) ausgestattet, die mittels spezieller Verankerungen in der Schachtrohrwandung abstiegs- und aufstiegssicher vormontiert ist. Aufgrund des relativ geringen Eigengewichtes ist der Funke Kunststoffschacht an der Einbaustelle leicht zu handhaben. Der Werkstoff PVC-U bietet die bekannten Vorteile: Er ist robust, stabil sowie hochdruckspülbar, langlebig und weist eine hohe chemische Beständigkeit auf. Zudem ist der Schacht im Betrieb inspektions- und wartungsfreundlich.

Konus, Abdeckplatte oder Teleskopabdeckung

Der Funke Kunststoffschacht DN 1000 kann mit verschiedenen Konen (625 mm) und Abdeckplatten (625 und 800 mm) aus Beton kombiniert werden. Einsetzbar sind handelsübliche Schachtabdeckungen bis zur Klasse D 400. Die Abdeckplatten aus Beton sind sowohl mit als auch ohne Auskleidung aus Polyurethan (PUR) lieferbar. Abgerundet wird das Lieferprogramm durch eine Kunststoff-Teleskopabdeckung (bis max. 200 kg begehbar), die wiederum mit einem lichten Einstiegsmaß von ca. 900 mm einen komfortablen und sicheren Einstieg in den Schacht ermöglicht. Eine im Lieferumfang enthaltene begehbare Schutzplatte aus Holz mit einer maximalen Belastbarkeit von 150 kg dient während der Bauphase u.a. als Absturzsicherung. Ein Umreifungshebegurt erleichtert die lotgerechte Montage des Schachtes an der Einbaustelle und eine Abziehhilfe die Höhenanpassung des Auflagers für den Konus bzw. für die Abdeckplatte.

Vielfältig einsetzbar

Den Funke Kunststoffschacht DN 1000 gibt es für die verschiedensten Einsatzbereiche. Der Einsatz eines Drosselschachts bietet sich überall dort an, wo Niederschlagswasser gedrosselt in das öffentliche Kanalnetz abgeleitet werden soll. Das ist z. B. nach dem Durchlauf einer Regenwasserbehandlungsanlage oder einer Versickerungsrigole der Fall. Das Dosierelement im Inneren des Schachtes kann auf Wunsch werkseitig eingestellt werden. Über den Kontrollschacht können alle erforderlichen Wartungsarbeiten wie Kamerabefahrung, Spülung, Reinigung etc. auf denkbar einfache Weise durchgeführt werden. Ebenso ist der Funke Kunststoffschacht als (Regenwasser-)Reinigungsschacht lieferbar. Mit dem Kombischacht lassen sich Schmutz- und Regenwasser voneinander getrennt durch einen Schacht ableiten. Während das Schmutzwasser durch das Gerinne im Schachtboden geleitet wird, fließt das Regenwasser seitlich in den Nennweiten bis DN/OD 400 durch die Schachtwand. Das tangential am Schachtkörper angebrachte Rohr ist über eine im Schachtinneren angebrachte Reinigungsöffnung zugänglich. Diese kann mit verschiedenen Öffnungsgrößen gefertigt werden.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.