Qualität schlägt Quantität

thyssenkrupp Infrastructure

Qualität schlägt Quantität

thyssenkrupp Infrastructure auf der Nordbau

Ein positives Fazit zieht Robert Haupt, thyssenkrupp Infrastructure GmbH nach dem Auftritt auf der 66. Nordbau 2021, die vom 8. September bis 12. September 2021 in Neumünster stattfand. „Zwar waren im Schnitt etwas weniger Besucher an den fünf Messetagen zu verzeichnen, dafür war die Qualität der geführten Gespräche aber außerordentlich hoch“, zeigt sich der Leiter Regionalbereich Nord zufrieden. Die thyssenkrupp Infrastructure GmbH hatte auf ihrem Ausstellungsstand über bedarfsgerechte und maßgeschneiderte Lösungen für Infrastrukturprojekte informiert. Im Fokus standen insbesondere Neu- und Weiterentwicklungen, mit denen das Unternehmen sein Produktportfolio in den Sparten Profile, Maschinen und Grabenverbau weiter ausgebaut hat: So etwa moderne Verbaulösungen, Baggeranbaugeräte mit Schnellwechselsystemen oder Sonderlösungen wie eine Träger-Bohl-Wand mit Bohlenverschlüssen. „Das stieß bei den Besuchern auf reges Interesse, wobei vor allem moderne und leistungsstarke (Ver-)Baulösungen wie der krings Rahmenverbau potentielle Neukunden ebenso überzeugen konnten, wie eine neue Generation von Baggeranbaugeräten mit Schnellwechselsytemen für den schnellen Umbau am Bagger“, stellt Haupt zufrieden fest.

Auch unter einem weiteren Aspekt sei die Beteiligung als Aussteller an der Nordbau nicht nur in diesem Sinne als Erfolg zu werten: „Mit Blick auf den in der Presse unlängst veröffentlichten Verkauf des Unternehmensbereichs thyssenkrupp Infrastructure wollten wir mit dem Auftritt nachdrücklich darauf hinweisen, dass wir als führender Anbieter im Tief-, Hafen und Spezialtiefbau mit gewohnter Kompetenz und leistungsstarkem Produktportfolio auch in Zukunft ein ganzheitlicher Partner der Bauwirtschaft sein werden – mit ausgereiften technischen Lösungen genauso wie mit unserem Top-Service“, so die Botschaft von Haupt.

Ansprechpartner:
thyssenkrupp Infrastructure GmbH
Robert Haupt
Leiter Regionalbereich Nord
T: +49 173 5249455
robert.haupt@thyssenkrupp.com
www.thyssenkrupp-infrastructure.com

Über thyssenkrupp Infrastructure:

Ob es um Mobilität, Urbanisierung, Klima oder Ressourceneffizienz geht: Als führender Anbieter im Tief-, Hafen- und Spezialtiefbau sowie im Ingenieurbau deckt thyssenkrupp Infrastructure bei weltweiten Infrastrukturprojekten das komplette Leistungsspektrum ab. Das Portfolio gliedert sich in vier Sparten: Profile (Rammprofile, Ankertechnik, Hochwasserschutz), Maschinen, Grabenverbau und Traggerüstbau. Für die Realisation der Projekte stellt thyssenkrupp Infrastructure seinen Auftraggebern sämtliche Produkte zur Verfügung. Diese kommen zum großen Teil aus eigener Produktion, wie zum Beispiel müller Ramm- und Ziehtechnik. thyssenkrupp Ankertechnik und Grabenverbausysteme von e+s sowie krings werden exklusiv von thyssenkrupp Infrastructure vertrieben. Mit Niederlassungen in der ganzen Welt sind die Infrastrukturexperten überall da vertreten, wo die Kunden sind. Diese profitieren nicht nur beim Einsatz der leistungsstarken Produkte, sondern erhalten darüber hinaus einen umfangreichen Service, der von Dienstleistungen im technischen Bereich wie die Erstellung von Statiken oder 3D-Zeichnungen bis hin zur Einweisung auf der Baustelle reicht.